Projektarbeiten

Ziel des Lehrgangs ist es, aus Teilnehmerinnen und Teilnehmern Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu machen, die nicht nur global denken, sondern auch global handeln. Zum Abschluss des Lehrgangs ist daher ein Projekt zu entwickeln und in der Folge auch tatsächlich umzusetzen!

Projekt??? Was kann das sein???
Das Projekt kann entweder im Umfeld der eigenen beruflichen Tätigkeit oder im Rahmen der Gewerkschaften umgesetzt werden. Es soll nicht abgekoppelt von der sonstigen Arbeits- und Lebensrealität sein, sondern an beruflichen Erfahrungen, erworbenen Kompetenzen etc. anknüpfen.

Mit Unterstützung von Lehrgangsteam, Mentorin bzw. Mentor und sonstigen Personen, die zur Unterstützung herangezogen werden können, werden konkrete Projektkonzepte entwickelt, die im letzten Lehrgangsmodul einer aus drei Personen bestehenden Kommission präsentiert werden. Die Konzepte stellen den Anfang des eigenen, globalen Engagements dar und werden nach Beendigung des Lehrgangs umgesetzt.

 

Projekte aus dem Lehrgang 2010/2011

> Umfrage zu Globalisierung von Alexandra Magnes und Gerhard Schnugg
> Bewusstseinsbildung zum Thema Globalisierung von Christine Pertele
> Projekt „Nachhaltigkeit und Globalisierung“ von Gudrun Leitzenberger und Franz Salchenegger

 

Projekte aus dem Lehrgang 2011/2012

> Arbeit um jeden Preis von Daniela Schier, Franz Luef und Dominik Samasssa

 

PROJEKTE AUS DEM LEHRGANG 2013/2014

> „Obst klaub’m – nix vawiastn“ von Rudi Ortner